Indikationen:

  • Arthrose
  • Myogelose
  • Sehnenreizung
  • Gelenksrheuma
  • Morbus Bechterew
  • Blutergüsse, Schwellungen
  • Verstauchungen, Prellungen, Zerrungen

 

 

Ultraschallschwingungen wirken durch permanent wechselnde Kompression und Expansion auf das Gewebe. Gleichzeitig entsteht eine thermische Wirkung durch die Schallresorption körpereigenen Gewebes. Es kommt zu einer Verbesserung der Durchlässigkeit und damit zur Stimulation an den Zellmembranen. Dadurch werden der Stoffwechsel und der Transport von Lymphflüssigkeit aktiviert. Je nach Therapieparameter steht eine thermische Wirkung oder eine Mikromassage im behandelten Gewebesegment im Vordergrund.

Durch die Wahl der Schallart, Behandlungsfrequenz, Behandlungsdosis und Behandlungsdauer können verschiedenste Krankheitsbilder therapiert werden.

          Oase der Entspannung und Regeneration